50plus Sommerfest

Das diesjährige Sommerfest, organisiert vom österreichischen Seniorenbund, fand im berühmten Freilichtmuseum in Großgmain Nahe Salzburg Stadt statt. Die Veranstaltung bot den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm. Getreu dem Motto „Do it yourself“ konnten die Besucher künstlerisch aktiv werden und Salzburgs größtes Bild designen.

Neben den Informationsständen über  E-Bikes, günstigen Busreisen und verschiedenen Unternehmen, wurden sie auch über RelaxedCare informiert.

Photo of Felix Neumaier, Sepp Saller, Julia Unger and Frauke Lettmann
(von rechts: Felix Neumaier, Sepp Saller (Landesobmann Salzburger Seniorenbund), Julia Unger und Frauke Lettmann)

Neben einem großen Plakat, Flyern und Informationsmaterial, wurde die Veranstaltung genutzt, um das RelaxedCare Projekt zu präsentieren. Um das Interesse der Besucher zu erlangen, haben wir eine Tombola organisiert, mit dem Ziel, mehr Menschen anzusprechen und potentielle Teilnehmer für zukünftige Studien zu gewinnen.

Photo of happy winner

Eine der drei Gewinner! Der erster Preis war ein senioren-gerechtes Emporia-Handy, gefolgt von dem zweiten Preis – ein Computerkurs für Senioren im 50plus Center und der Gewinner des dritten Platzes bekam mehrere Bücher geschenkt.

 

Wir hoffen, dass diese Art der Werbung Früchte tragen wird, da mehr als 300 Senioren unseren Messestand besuchten. Insgesamt war das Sommerfest ein großer Erfolg, vor allem für unser Projekt, da wir erfolgreich promoten, präsentierten und Menschen begeistern konnten.

Einer unserer Projektpartner, NDU, hat ebenfalls unser Sommerfest besucht und bat die Besucher zum „Show and Tell“, um zu erfahren, was sie alle in ihrer Tasche mit sich tragen. Dies ist eine Methode, um alltägliche Objekte zu identifizieren, die Menschen mit sich tragen, wenn sie unterwegs sind. Diese Erkenntnisse geben den Designern Input, damit aus selbstverständlichen Dingen neue Lösungen und Ideen geschaffen werden können. Die Senioren waren bereit, die Gegenstände auf einem Tisch auszubreiten und deren Funktionalitäten in einer ungezwungenen und gemütlichen Atmosphäre zu diskutieren.

Insgesamt wurden 7 Menschen befragt, davon waren 5 Personen weiblich und 2 männlich.

Photo of Post-It notes

Rund 1500 Besucher wurden bei diesem Fest unterhalten und genossen bei 36 Grad das Ambiente des alten Museums; untermauert wurde dies durch zwei unterschiedlichen Musikgruppen, die Präsentation neuer Produkte und Informationen über die EU Forschungsprojekte.

Various small photos